Der Stamm Askanier ist eine Ortsgruppe des Bunds der Pfadfinderinnen und Pfadfinder (BdP). Im Alter von 7-25 Jahren können Mädchen, Jungen in wöchentlichen Gruppenstunden, auf (Zelt)Lagern und Fahrten miterleben, was es bedeutet Pfadfinder zu sein. Geleitet werden diese Aktionen von Gruppenleitern im Alter ab16 Jahren.

Seit Januar 2018 leiten Aless und Sören uns zuverlässig als gewählte Stammesführer. Unterstützt werden sie dabei von unserem Stammesrat. Dieser besteht momentan aus ungefähr 16 jugendlichen Gruppenleitern. Der Stammesrat trifft sich einmal im Monat und trifft alle wichtigen Entscheidungen zu Lagern, besonderen Anlässen, schwierigen Situationen und noch vielem mehr. Wir trinken bei uns im Stamm keinen Alkohol und das Rauchen wird bei Minderjährigen ebenfalls nicht tolleriert.

Unterstützt werden wir als Stamm dabei seit vielen Jahren vom Obsthof Brüggenwirth. Dort dürfen wir freundlicher Weise im Winter unsere Gruppenstunden abhalten.

Wir sind auf der Suche nach einem eigenen Stammesheim. Im Winter ist es auf der Wiese zu kalt und zu dunkel, um den Kindern ein gutes Programm bieten zu können. Wir kommen nun seit vielen Jahren auf dem Obsthof unter und belasten diesen damit sehr. Um für alle Mitglieder erreichbar zu bleiben suchen wir etwas um den Raum Haste. Wir würden uns freuen, wenn ihr euch mit guten Ideen an uns wenden würdet!

Der Name Askanier leitet sich von dem Begründer der Stadt Sachsenhagen Herzog Albrecht I. von Sachsen (1175-1260) ab, der aus dem Geschlecht der Askanier stammte. Albrecht I. war der Enkel von „Albrecht dem Bären“, und baute zwischen 1248 und 1253 eine Wasserburg an der Sachsenhagener Aue um einen Teil des damaligen Dülwaldes in Besitz zu nehmen.

 

Was tun Pfadfinder?

Es kann nicht kommentiert werden.